Aktuelle Beiträge

Londoner Zoo feiert erste Tiger-Geburt seit 17 Jahren

Okt 02, 13 Londoner Zoo feiert erste Tiger-Geburt seit 17 Jahren

Gepostet von in News

Der Londoner Zoo feiert die erste Geburt eines Tigerbabys seit 17 Jahren. Nachdem der Tierpark die Schwangerschaft von Tigerdame Melati vollständig geheim gehalten hatte, veröffentlichte er nun Bilder, die eine versteckte Kamera von dem außergewöhnlichen Ereignis machte. Nur sechs Minuten brauchte Melati, um ihr Junges zur Welt zu bringen. Zu sehen ist unter anderem, wie die Tigermama ihr Kleines nach der Geburt ableckt sowie die ersten tapsigen Gehversuche des Tigerbabys.

mehr

Rammstein-Sänger Lindemann glaubt an Urtriebe

Okt 01, 13 Rammstein-Sänger Lindemann glaubt an Urtriebe

Gepostet von in News

Rammstein-Sänger Till Lindemann hält den Menschen für ein zutiefst animalisches Wesen. “Ich glaube an die Urtriebe”, sagt er dem “Stern”. “Das gewaltigste Potenzial, das der Mensch in sich trägt, ist seine Sexualität.” Sich selbst stufte Lindemann als “archaischen Typ” ein. “Ich glaube ans Fleischessen, ans Fischausnehmen, ans Jagen – an das Tier im Menschen.”

mehr

Thailands Panda-Liebling sucht in China nach der Liebe

Sep 28, 13 Thailands Panda-Liebling sucht in China nach der Liebe

Gepostet von in News

Eine Panda-Bärin mit Starstatus in Thailand ist auf der Suche nach einem Partner nach China aufgebrochen. Linping wurde von ihrer Heimat im Zoo der nordthailändischen Stadt Chiang Mai in die chinesische Stadt Chengdu geflogen, wo sie in einem Naturreservat fünf Bären ihres Alters treffen soll, um sich unter ihnen einen Partner zu suchen, wie die Zooleitung mitteilte. Mehr als 200 Fans begleiteten die Bärin auf dem Flug in das Nachbarland.

mehr

Dutzende Elefanten in Nationalpark Simbabwes vergiftet

Sep 25, 13 Dutzende Elefanten in Nationalpark Simbabwes vergiftet

Gepostet von in News

In einem neuen Fall von Wilderei auf der Jagd nach Elfenbein sind im größten Nationalpark Simbabwes mehr als 80 Elefanten sowie weitere Tiere vergiftet worden. Wie die zuständige Behörde des südafrikanischen Landes mitteilte, wurden im Hwange-Nationalpark bis Sonntag 81 tote Elefanten gezählt. Sie und weitere Tiere seien mit Zyanid vergiftet worden.

mehr

Kunstlicht und Lärm verschiebt Biorhythmus von Vögeln

Sep 24, 13 Kunstlicht und Lärm verschiebt Biorhythmus von Vögeln

Gepostet von in News

Straßenlärm und künstliches Licht sorgen dafür, dass Vögel im Stadtzentrum ihren Morgengesang deutlich früher anstimmen als in ruhigeren Gegenden. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig nach einer Untersuchung an mehr als 400 Amseln, wie das UFZ mitteilte.

mehr

Rihanna sorgt mit Foto mit putzigem Faulaffen für Ärger

Sep 23, 13 Rihanna sorgt mit Foto mit putzigem Faulaffen für Ärger

Gepostet von in News

Eigentlich wollte sie sich nur mit dem niedlichen Tier ihren vielen Fans zeigen – nun hat Popstar Rihanna in Thailand für viel Ärger gesorgt. Die aus Barbados stammende Sängerin postete auf den Internetdiensten Twitter und Instagram ein Foto, das sie im Touristenressort Phuket zusammen mit einem Faulaffen zeigt. Was Rihanna offensichtlich nicht wusste: Die auch als Loris bekannten Tiere sind in Thailand geschützt, sie dürfen nicht für Touristenfotos in Stellung gebracht werden.

mehr

Queen bereitet ihren Hunden täglich das Fressen zu

Sep 20, 13 Queen bereitet ihren Hunden täglich das Fressen zu

Gepostet von in News

Königin Elizabeth II. hängt dermaßen an ihren kurzbeinigen Corgis, dass sie jeden Tag punkt 17 Uhr deren Mahlzeiten überwacht und sogar den obligatorischen Bratensaft über das Fressen gießt. Das jedenfalls schreibt Chronist Brian Hoey in seinem neuen Buch über die Hunde im Buckingham Palast seit dem 16. Jahrhundert. “Elizabeth II. umgibt sich lieber mit ihren Haustieren als mit den meisten Menschen”, meint der ausgewiesene Monarchie-Kenner.

mehr

Tigerangriff entfacht neue Debatte um Raubtierhaltung

Sep 20, 13 Tigerangriff entfacht neue Debatte um Raubtierhaltung

Gepostet von in News

Nach der tödlichen Tigerattacke im Zoo von Münster ist eine neue Debatte über die Haltung von Raubtieren entbrannt. Der Dompteur Christian Walliser trat im Radiosender WDR 2 der grundsätzlichen Kritik von Tierschützern an der Zoohaltung von Großkatzen entgegen. In den Tiergärten werde “Arterhaltung” betrieben, sagte Walliser, der 2009 selbst einen Tigerangriff überlebt hatte. Ohne Haltung in Zoos würden “einige Menschen viele Tierarten gar nicht mehr zu Gesicht bekommen, weil die einfach ausgestorben sind”.

mehr
Seite 1 von 5212345...102030...Letzte »